Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum. X

Jägerkrippe 2014  

Wie schnell doch ein Jahr vergeht! Schon wieder werken die fleißigen Geister der Jägerkrippe, um für die bevorstehende Saison das Gelände beim Wasserfall im Wehrgraben in Steyr wieder weihnachtlich zu gestalten.

 

Auch die alljährliche Neuheit steht schon fast fertig bereit. Diesmal sind es zwei Bauernkinder, die die Geschichte der Krippe in Kurzform vorstellen. Diese Info scheint doch sehr wichtig, da der Verkaufsstand nur an den Wochenenden offen ist. Aber bitte nicht weitersagen, es ist ja die Neuheit des Jahres 2014 und es wollen doch alle überrascht werden!

Außerdem werden Schafe die Krippe bevölkern! Nicht diese, die schon immer in der Szene waren, es gibt heuer neue, hübsche, so richtige Notschlafstellenschafe! Lustig und mit Botschaften versehen, glücklich, endlich wieder ein Zuhause zu haben. Sie schmücken auch die Lücken, die fünf im Vorjahr gestohlene Rundlinge hinterließen. Irgendjemand hat sie notwendiger gebraucht als unser Verein!


In der Werkstatt ist wieder das Chaos ausgebrochen, wie alle Jahre. Aber wir schaffen es auch heuer eine hübsche Krippe zu gestalten. Sie ist ja schon eine alte Dame, in zwei Jahren wird sie zwanzig (ehrlich, für eine Krippe ist das schon ein ganz schönes Alter).


Für die Verkaufssaison unserer Weihnachtsware wird auch schon ganz viel gearbeitet. Das Tageszentrum ist zwar noch keine Christkindl-Werkstatt, aber ein wenig Ähnlichkeit gibt es schon damit. Der eine klebt, der andere schneidet, der dritte trägt die Verantwortung usw. usf. Und alle zusammen sind wichtig! Es entsteht ein Hauch von Miteinander, Anerkennung und Erfolgserlebnisse geben sich die Hand, es entsteht eine lustige, freundschaftliche Atmosphäre. Und die Zeit vergeht obendrein wie im Flug, sinnvoll noch dazu … weil Beschäftigung Sinn macht!


Text: Traudi Gradauer

 

Zurück