Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.X

Aktuelles . Impressionen

Neuigkeiten von uns

Leben ist Veränderung. Es tut sich immer etwas, auch wenn sich scheinbar nichts tut. Wahrnehmen und wahrgenommen werden stiftet Sinn. Schön die großen Storys und Bilder, die uns in die Zeitung bringen, aber auch die kleinen G’schichtln und Eindrücke, die das Leben schreibt und vermittelt. Davon soll hier die Rede sein.

 

Der Himmel voller Sterne

25.11.2019
Der Himmel voller Sterne

Es gibt hier im B29 einen Rohstoff, von dem kann es gar nie genug geben im Haus. Eine Idee?

 

Genau!

Die Rede ist von Getränkedosen und (für manche auch leider) leeren Bierdosen.

 

Vom Trinken wird viel gesprochen hier im Wohnheim: Es darf nur an bestimmten Plätzen getrunken werden; Bier darf nur in bestimmten Mengen ins Haus gebracht werden;

ich geh in die Apotheke- heißt ich geh  Bier kaufen zum Spar;

ein Alkomat misst regelmäßig den Alkoholgehalt;

Bierdosen liegen im Gelände und müssen eingesammelt werden;ich hab zu viel getrunken, ich hab heut noch zu wenig getrunken…“

 

Bier ist ein Thema im Wohnheim!

 

Und was bleibt vom Trinken übrig: Dosen!

 

Was liegt da näher, als mit diesem Rohstoff zu arbeiten und ihn zu Sternen zu falten.

 

Dosen werden gesammelt (natürlich zuerst getrunken)- täglich kommt eine Lieferung vom Josef M.- er bringt nur Bierdosen, die schönen roten Cola Dosen (wären ja schön für die Sterne) lässt er liegen -sowas  trinke er nicht..

 

Die Dosen werden ausgewaschen, aufgeschnitten : dazu meint Josef G.also ich schneid nur die Bierdosen auf- den anderen Blödsinn kann wer anderer machen. Und es findet sich dann auch jemand der die anderen Dosen aufschneidet

 

Ernst schneidet die Kreise, Mini bohrt die Löcher und David faltet die Sterne.

Ah ja und nicht zu vergessen: Daniel klebt die Bänder dran.

 

Und plötzlich ist es so, dass 4-5 Männer am Schauplatz um den Tisch sitzen, werken, plaudern,  manchmal streiten und sich dann auch wieder gemeinsam freuen an den Sternen.


Weitere Bilder


Zurück zur Übersicht